Diego Filippi und Fabrizio Rattin

Diego Filippi, geboren 1967, lebt in Trient. Bergführer des Trentino-Kollegs und Mitglied der Bergsteigerschule Giorgio Graffer, wo er schon in jungen Jahren Kletterkurse besuchte. Seitdem hat er nie aufgehört, die Berge zu besteigen. Tiefe Kenntnisse des Sarca-Tals. Schon immer liebte er es, die Berge Südtirols auf der Suche nach den schönsten Routen und Graten zu erkunden und zu bereisen. Er liebt besonders die Texelgruppe und die Vedrette di Ries, wo er viele Gipfel bestiegen hat.

Fabrizio Rattin, geboren 1990, lebt in Fiera di Primiero. Techniker der Trentino Alpine Rescue und AINE.VA-Sicherheitsmanager. Er ist ein vielseitiger Liebhaber der Erkundung und der Berge in all ihren Erscheinungsformen. Er hat zahlreiche Kletterrouten auf seinen Heimatbergen wie Lagorai und Pale di San Martino eröffnet und liebt die Besteigung der unbekanntesten und einsamsten Gipfel, insbesondere des Cimonega und des Cimonega Monti del Sole. Als Liebhaber der Berge in all ihren Facetten entdeckt und erfindet er jeden Winter neue Skitourenrouten.